Tierheilpraxis Pfalz-Zentrum Ute Anna E. Götter
Klassische Homöopathie

Krankheit ist eine Ausdrucksmöglichkeit auf Missstände von Körper, Geist und Seele hinzuweisen. Die klassische Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlungs-methode und ist somit völlig anders, als herkömmliche, konventionelle Therapieformen. Sie kann ergänzend zur Schulmedizin angewandt werden. Sie kann im Anschluß einer schulmedizinischen Behandlung oder einem chirurgischen Eingriff angewandt werden.

Meine Aufgabe ist, Fehler in der Haltung, Bewegung, Umgang, Ausbildung und der Fütterung sowie Ursachen für Verhaltensauffälligkeiten des Tieres zu finden. Dies ist nur möglich durch Verständnis, Vertrauen, Offenheit und dem Wunsch, über den Tellerrand zu schauen. Mit diesem Einverständnis kann ein wundervoller Weg zusammen mit dem anvertrauen Haustier begangen werden.

Mein Ziel ist, die körpereigenen Abwehrkräfte mit einem individuell ausgewählten Mittel (eines von mindestens 2000 verschiedenen) zu stimulieren und damit schnell und dauerhaft eine gesundheitliche Verbesserung, Genesung zu erzielen. Ich selbst behandele mit ca. 250 unterschiedlichen homöopathischen Mitteln und Potenzen.

Ich sehe mich als Wegbegleiterin. Es tut gut, wenn eine dritte Person auf etwas schaut, wenn man selbst den Baum vor lauter Wald nicht mehr sieht.

Die Tierhalter stellen nach Eingabe von homöopathischen Mitteln fest, dass die Tiere sich rasch von der Erkrankung erholen. Sie sind munter und aufgeweckt. Nebenwirkungen und sich über Jahre einschleichende Folgeschäden bleiben − bei fachgerechtem Einsatz − aus.

Die sachkundige Verwendung der klassischen Homöopathie setzt eine fundierte Ausbildung rund um Tier und Mensch sowie ein lebenslanges Studium der homöopathischen Arzneimittel voraus.

Auswahl einiger Erkrankungen mit möglicher homöopathischer Behandlung, meist in Verbindung mit Akupunktur: